Tipp: Investieren mit ReaCapital. Vorteil jetzt sichern! ->>
Tipp: Investieren mit ReaCapital. Vorteil jetzt sichern! ->>

Infos zu Rendity

Obwohl Rendity erst seit 2015 auf dem Immobilienmarkt präsent ist, kann das Wiener Start-up bereits eine handvoll Projekte als finanziert für sich verbuchen. Und dabei handelt es sich um Projekte im Millionenbereich. Der Erfolg beruht auf guter Beratung und dem Investment in Immobilien in ganz Europa, beispielsweise in Großstädten wie Berlin und Wien. Rendity konzentriert sich dabei auf zwei Projektformen: Entwicklungsprojekte und Bestandsprojekte. Erstere können bis zu 8 % Rendite abgeben, die nach 12 bis 36 Monaten Laufzeit ausgeschüttet wird. Bei Bestandsobjekten handelt es sich um Objekte mit größerer Sicherheit, geringerer Rendite (bis 4 %), längeren Laufzeiten und vierteljährlicher Ausschüttung. Dir als Kleinanleger kommt zu gute, dass an allen Projekten auch größere Investoren beteiligt sind. Dies erhöht die Expertise und Sicherheit, was den Erfolg der Vorhaben anbelangt. Andererseits handelt es sich bei dem Investment, das du tätigen kannst um ein Nachrangdarlehen mit seinen Vor- und Nachteilen (s. dazu FAQ). Zusätzlich setzt Rendity auf einen Kriterienkatalog mit 20 Punkten, um vorab zu evaluieren, ob sich ein Projekt lohnt oder nicht. Außerdem gibt es einen gesonderten Anlegerschutz, der sich nach dem österreichischen Alternativfinanzierungsgesetz und der Finanzaufsicht richtet, der Rendity unterstellt ist.

So investiert man in Immobilien mit Rendity

Das Investieren bei Rendity ist sehr einfach. Über eine Online-Registrierung meldest du dich mit deiner E-Mail-Adresse und einem Passwort bei Rendity an. Über die Benutzermaske kannst du dir dann abgeschlossene Projekte anschauen und jene, für die gerade Investoren gesucht werden. Wenn du dich für ein Objekt entschieden hast, kannst du mittels Kreditkarte oder Banküberweisung dein Investment tätigen. Deine aktuellen Investments siehst du im »Wallet-Bereich« deines Kontos zusammen mit den weiteren Informationen über das damit verbundene Investment. Auch kannst du Geld hochladen, über das du dann erst später entscheidest, wo und wie du es investieren willst. Selbst über das Smartphone und Tablet funktioniert der Zugriff auf dein Konto, sodass du problemlos auch mobil den Überblick behältst.

Screenshot Ides nvestmentkontos bei Rendity

Gebühren

Rendity ist für dich kostenlos und ohne versteckte Gebühren. Dies wird dadurch möglich, weil sich das Start-up über Vermittlungs- und Bearbeitungsgebühren finanziert, die von den Immobilienentwicklern bezahlt werden. Auch sonst existieren keine weiteren Kriterien, die dich an Rendity binden. Du kannst mit dem Unternehmen einmal zusammenarbeiten oder regelmäßig, ganz nach deinen Finanzen und Interessen. Darüber hinaus kannst du auf deinem Online-Konto immer auch deine Beträge ansehen, die entweder als Investitionen gebunden sind und zu denen du erst nach Ablauf der Laufzeit Zugang erhältst, oder jene Beträge, die noch nicht investiert sind oder noch der 14-tägigen Widerrufsfrist obliegen.

Screenshot des Renditerechners bei Rendity

Besonderheiten bei Rendity

Ein kleiner Nachteil bei Rendity ist, dass es im Vergleich zu anderen Anbietern nicht sehr viele Objekte gleichzeitig anbietet, in die du dein Geld anlegen kannst. Das liegt daran, dass das Start-up jung ist und noch nicht sehr groß. Dies bietet aber auch den Vorteil, dass es sehr viele und gut aufbereitete Informationen zu den jeweiligen Objekten auf der Webseite von Rendity gibt: Von der Objekt- und Projektbeschreibung, über Finanzierungspläne und Risikoeinschätzungen, bis hin zu Lage- und Gebäudeskizzen findest du alles online zugänglich. Dies schafft Sicherheit, Transparenz und Übersicht. Auch sonst überzeugt Rendity mit der klaren Benutzeroberfläche und dem übersichtlichen Design. Ebenfalls folgt die unkomplizierte Weise, mit der du investieren kannst, ganz dem Geist der Start-up-Szene.

Video zu Rendity

Social Media

Angewiesen auf viele Menschen ist es mehr als verständlich, dass sich Rendity, wie andere Anbieter der Branche auch, stark in sozialen Netzwerken engagiert. Während Twitter und Instagram häufig mit naturgemäß kurzen Beiträgen, Verlinkungen und Bildern von Immobilien, den Menschen davor und dahinter aufwarten, finden sich auf Facebook und vor allem auf dem hauseigenen Blog zusätzlich längere Beiträge zur Immobilienbranche aber auch ganz allgemein zu Fragen der Geldanlage. Unerwähnt sollten auch nicht die Aktivitäten von Rendity auf Snapchat bleiben.

Fazit zu Rendity

Rendity ist ein junges österreichisches Unternehmen, das sich vorgenommen hat, Immobilienprojekte mittels vieler Kleinanleger zu finanzieren. Und bisher hat es damit Erfolg, was sowohl an der überzeugend einfachen Weise liegt, mit der du investieren kannst, als vermutlich noch im größeren Maße an der fundierten Evaluation, mit der die Projekte vorab bewertet werden. Dabei stehen Rendity auch erfahrene Berater zur Seite. Neben lukrativen Entwicklungsprojekten, bei denen du die Rendite am Ende der Laufzeit ausbezahlt bekommst, stehen dir auch Bestandsobjekte zur Verfügung, die über laufende Mieteinnahmen vierteljährlich Rendite für dich abwerfen. Wie üblich im Bereich Crowdfunding, überzeugt das Start-up auch in den sozialen Medien mit Beiträgen, die informativ sind und gelegentlich auch die Menschen hinter den Immobilien zeigen.

Zum Anbieter

Rendity Erfahrungen

5
5 von 5 Sternen
1 Bewertungen
5 von 5 Sternen
5
5 von 5 Sternen
1 Bewertungen in den letzten 6 Monaten
5 von 5 Sternen
5
5 von 5 Sternen
1 Bewertungen in den letzten 12 Monaten
5 von 5 Sternen
eigenen Erfahrungsbericht schreiben
  1. Die österreichische Plattform Rendity hat mich mit ihren sehr ausgezeichneten Projekten und rentablen Renditen überzeugt.

    Besonders gefällt mir, dass es sich fast ausschließlich um große Namen der Immobilienbranche handelt wir JP Immobilien und ähnliche.

    Vielen Dank an Crowdimmobilien.org für die Vorstellung von Rendity!

Dein Erfahrungsbericht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Deine Bewertung:
Bitte zuerst Tipps zu Erfahrungsberichten lesen

 
Zum Anbieter Tipp: Investieren mit Bonus! Tipp: Investieren mit Bonus!